Stand: 20.10.2017
private Homepage von Claus Wergin
 
 
Texte und Anregungen zu den Themen:

Projekt Brückenschlag 
Thomas Ruppenthal: Auszug aus: "Die Umkehrung des Dominoeffektes"; Rezension von Dr. Borstel; siehe auch  Volxmobil
Dr. Gentner/Dr. Meyer: "Produktionsschulen in MV"
 
 
 
 
 Wortverkündigung im plattdeutschen kirchlichen Zentrum Kirch Stück:
Weihnachtspredigt 2012   ,Weihnachtspredigt  2013, Jes. 9,1
Weihnachtspredigt 2014 Matth. 1, 18 ff.;   Weihnachtspredigt 2015 Titus 2, Weihnachtspredigt 2016, Joh. 3, 16 f
De Wiehnachtsgeschicht von Ch. Voß oewerdragen 
weitere Predigten und plattdeutsche Ansprachen : 
LK 17, 5-6,     2. Tim. 1 7-10;   Mrk 10,17ff;  Glockenansprache 2013 in Kirch Stück 



 
 
 

Berichte, Dokumente, Fotos und Videos zur Sprengung von St. Marien in Wismar im August 1960


(auf der Homepage "http://www.wismar-marien.de" ist ein  Diskussionsforum entstanden.  Du kannst Dich aktiv beteiligen, DeineMeinung  sagen, Material hinzufügen und weitere Anregeungen geben. Näheres bei: www.wismar-marien.de       Textauszug Borchert "Was ich von Wismar weiß"
-----------------------------------------------------------------------------------
Aus aktuellem Anlass: Förderverein St.-Marien-Kirche zu Wismar gibt auf
Auf einer Mitgliederversammlung wurde beschlossen, den Verein aufzulösen. Als Grund wird angegeben, dass er nie richtig zum Zug gekommen ist. „Zwar waren viele angesehene Persönlichkeiten, Politiker und städtische Beamte Mitglied im Verein, aber die Bürger Wismars ließen sich offensichtlich nicht aktivieren. Der Förderverein wurde von ,Oben’ gegründet und basierte kaum auf bürgerschaftlichen Intentionen engagierter Anwohner und städtebaulich Interessierter“, teilt Claus Wergin vom Förderverein mit. Die derzeitigen Vereinsmittel von mehr als 4.000 Euro fallen satzungsgemäß der Hansestadt zu. „Hoffentlich kommt das Geld für einen vergleichbaren Zweck der St. Marienkirche und ihrem Umfeld zugute“, sagt er.
Dabei habe die Vereinsarbeit hoffnungsvoll angefangen. Satzungsgemäß sollte sich der Verein um die Unterstützung bei der Unterhaltung des Turmes und dem eventuellen teilweisen Wiederaufbau des Kirchenschiffes, sowie um die Gestaltung des unmittelbaren Kirchenumfeldes durch die Beschaffung von Mitteln, Beiträgen, Spenden kümmern.
„Als Gründungsmitglied bedauere ich mit einigen anderen Vereinsmitgliedern die Auflösung des Fördervereins. St. Marien hätte es wohl verdient, wie einst in der Aufbauphase dieser großen Kirche vor mehr als 700 Jahren, von vielen Bürgern unterstützt und getragen zu werden. Die städtebauliche Wunde von St. Marien wird uns wohl noch lange in Wismar begleiten“, teilt Claus Wergin mit. (OZ 14.10.2017)


 
 
 
 

Die Dudelsäcke von Marcus Wergin


  dienstl. Verbindungen im Sozialministerium MV, Werdrstr. 126, 
                Raum 274

           19069 Schwerin:  0385 / 588 9300; E-Mail: 
                claus.wergin(at)sm.mv-regierung.de

Meine Seite wird ständig erweitert und aktualisiert

If you have comments or suggestions, email me at claus(at)wergin-mv.de